Umbau Hotel SCHGAGULER

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. So gesehen regt auch der Umbau des Hotels Schgaguler in Kastelruth/Südtirol durch Architekt Peter Pichler sicherlich zu Diskussionen an. Ein genaueres Hinsehen und Auseinandersetzen mit der architektonischen Lösung lohnen sich hier aber in jedem Fall!

Das Hotel liegt in Kastelruth/Südtirol, einem im Sommer wie Winter sehr beliebten Urlaubsort im Herzen der Dolomiten. Das Dorf ist hauptsächlich durch die im klassischen „Tirolerstil“ errichtete Tourismusarchitektur geprägt. So wurde auch das ursprüngliche Gebäude 1986 in diesem Stil errichtet und als Residenz mit vollständig eingerichteten Ferienwohnungen betrieben.

Im Jahre 2015 hat sich die Familie Schgaguler schließlich dafür entschieden, das Gebäude umzubauen, wofür ein Ideenwettbewerb unter 6 Architekturbüros ausgelobt wurde. Als Sieger ging der 1982 in Bozen geborene Peter Pichler hervor, der 2015 zusammen mit seiner Frau Silvana Ordinas in Mailand das Büro „Peter Pichler Architecture“ gegründet hat.

Peter Pichler

Die Bauarbeiten starteten im März 2018 und konnten in einer Rekordzeit von nur 4 Monaten abgeschlossen werden.

Der auf den ersten (und teilweise auch zweiten 😊) Blick radikale Umbau nimmt sehr stark Elemente aus der Umgebung auf bzw. lässt diese einfließen: Die Baukörper gliedern sich nunmehr in 3 Monolithe, welche in der Tiefe (sowohl nach vorne und hinten) versetzt sind und so die dörfliche Struktur widerspiegeln. Auch das traditionell vorherrschende Satteldach wurde in die Umgestaltung mit einbezogen. Die hellgraue Farbe der Fassade ist an der Tönung der umliegenden Berge orientiert.

(C) Oskar Dariz, Martin Schgaguler

Im Inneren des Hotels wurden ebenso typische Materialien aus der Umgebung verarbeitet: Dielenböden und Einbaumöbel sind aus Kastanienholz, Strukturputz in verschiedenen Weiß- und Grautönen, der die Dolomiten nachahmt. Dort wo keine Holzdielen verlegt wurden, bilden graue Kunstharzböden den Kalkstein ab. Das Interior Design kam ebenfalls von Architekt Peter Pichler selbst, unterstützt vom Hoteliers Sohn Martin Schgaguler, der als Designer und Fotograf tätig ist.

(C) Oskar Dariz, Martin Schgaguler
(C) Oskar Dariz, Martin Schgaguler
(C) Oskar Dariz, Martin Schgaguler

Eine radikale „Verjüngungskur“ bei der sich ein genaueres Hinsein auf alle Fälle lont!

Nähere Infos dazu:

PETER PICHLER ARCHITECTURE s.r.l.

Corso San Gottardo 22
20136 Milano
www.peterpichler.eu
info@peterpichler.eu

War die Information für dich interessant, hilfreich und leicht verständlich erklärt?
Um dieses Format weiterhin wie geplant kostenlos anbieten zu können würde ich mich auf deine Unterstützung durch Klicken auf das Amazon-Logo sehr freuen!
Bei deinem Amazon-Einkauf bezahlst du dadurch keinen Cent mehr, dem Immobilien-Blog wird jedoch eine kleine „Vermittlungsprovision“ gutgeschrieben. So kann künftig vielleicht ein Teil der anfallenden Fixkosten abgedeckt und hilfreiche Informationen weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Danke für deine Unterstützung!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.